Endodontie

Modernes Heilverfahren bei schmerzhaften Wurzelentzündungen

Jeder Zahn zählt! Eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Trotzdem werden täglich in Deutschland zehntausende Zähne gezogen. Dabei kann man Zähne, deren Nerv erkrankt ist, zuverlässig retten. Moderne Wurzelbehandlungen sind heute sanfte, schmerzfreie Heilverfahren, die durch fortschrittliche Methoden, viel Erfahrung und den Einsatz moderner Geräte eine hohe Erfolgsquote erzielen. Ein Aufwand, der sich lohnt.

Was ist eine Wurzelkanalbehandlung? 

Unsere Zähne bestehen aus der sichtbaren Zahnkrone und aus einer oder mehreren Zahnwurzeln. Im Inneren befindet sich die Pulpa (der „Nerv“). Diese besteht aus Bindegewebe, Blut- und Lymphgefäßen und natürlich den Nervenfasern selbst. Bei Zerstörung des Zahns (Karies, Unfall etc.) kann sich der die Pulpa entzünden und nachfolgend absterben. Bakterien können dann über die Wurzelkanäle in den Körper eindringen und im Knochen an den Wurzelspitzen Entzündungen hervorrufen. Die körpereigene Abwehr reagiert auf diese Bakterieninvasion schlimmstenfalls mit einem schmerzhaften Eiterherd an der Wurzelspitze.

Im Gegensatz zu Behandlungstechniken von Früher führt der Einsatz modernster Technologien heute in aller Regel zu einem schmerzfreien und kürzeren Behandlungsverlauf. Mit präziser elektrometrischer Längenmessung, einem stark vergrößernden Mikroskop und schonenden Spülungen gelingt die Behandlung. Selbst gekrümmte Wurzelkanäle sind mit heutigen Methoden besser zugänglich. Der Eingriff ist wesentlich schonender und deutlich angenehmer als mit zuvor eingesetzten Stahlinstrumenten. Zum Einsatz kommt in unserer Praxis eines der besten Dental-Mikroskope (Leica M320). Mit Hilfe dieses optischen Präzisionsgeräts konnten wir unsere bereits hohe Behandlungsqualität noch einmal steigern.

Das Zahninnere wird bei der Wurzelkanalbehandlung bis in die Spitzen gereinigt und für die Füllung vorbereitet. Die Wurzelkanäle werden, nach der Entfernung sämtlicher Gewebereste, dicht gefüllt. Einer erneuten Infektion und schmerzhaften Entzündung wird hierdurch vorgebeugt. Der natürliche Zahn bleibt erhalten und kann im besten Fall noch viele Jahre seine Funktion erfüllen. Diese Behandlung ist auch unter finanziellen Gesichtspunkten eine empfehlenswerte Alternative zu Implantaten oder Brücken, die nach Zahnverlust zum Einsatz kommen.

Eine Wurzelkanalbehandlung dauert etwa eine Stunde, je nach dem um welchen Zahn es sich handelt. Die endodontische Heilbehandlung in der Zahnarztpraxis am Kreuzberg führt in über 90% der Fälle zum gewünschten Behandlungserfolg.

Zusätzlich ist es bei der endodontischen Revision in Einzelfällen auch möglich, eine insuffiziente Wurzelfüllung zu entfernen, sollte diese einen Mangel aufweisen. Die alte Füllung wird hierbei vollständig entfernt. Die entstehenden Hohlräume werden erweitert, gründlich gereinigt und schließlich mit einem speziellen Füllmaterial verschlossen.